"Kinder möglichst früh fördern"

Veröffentlicht am 15.03.2010 in Fraktion

Gäuboteartikel vom 15.03.2010 "Kinder früh zu fördern, kann später viel Geld sparen", so der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion Bodo Philipsen als Begründung für den Antrag, auch in Herrenberg einen Sozialpass einzurichten.

Gerade Eltern, die Opfer der aktuellen Wirtschaftskrise sind, könnten sich häufig Kindergartenbeiträge, Schullandheime, Schulessen, Badbesuch oder Musikschule für ihre Kinder nicht mehr leisten, heißt es in der Pressemitteilung der Herrenberger SPD-Fraktion. Folge davon ist, dass diese Kinder nicht mehr die gleichen Chancen erhalten und häufig auch noch ausgegrenzt werden. Mit der Einführung eines Passes wollen die Sozialdemokraten, dass diesen Familien geholfen wird und sie nicht jedes Mal erneut einen Antrag stellen müssen. "Diese Form der Stigmatisierung ist nicht notwendig." Mit diesem von der SPD genannten "Herrenberg-Pass" könnten die Empfänger Ermäßigungen bei den Kindergartengebühren, der Musikschulgebühren, Bibliotheksgebühren, Ferienfreizeiten oder den Eintritten für Frei- und Hallenbad erhalten. Einen solchen Herrenberg-Pass könnten nach dem Antrag der SPD alle erhalten, die Bezieher von Wohngeld, von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe sind. Davon unbenommen sollen die Gebührenermäßigungen für Mehrkinderfamilien, wie sie heute bereits bestehen, erhalten bleiben. Günter Achilles, der Autor des Antrages, meint, dass auch die Kommunen eine Verpflichtung hätten, der gesamtgesellschaftlichen sozialen Schieflage entgegenzuwirken. Die Kosten seien überschaubar, wenn man die Erfahrung anderer Kommunen nehme, die einen solchen Pass seit langem eingeführt haben, so der Stadtrat. Wenn Kinderarmut häufig der Einstieg in eine "Karriere" sei, die von Arbeitslosigkeit und sozialer Unterstützung geprägt sei, dann sei diese präventive Investition in jedem Fall nicht nur sozial und menschlich geboten, sondern auch haushaltspolitisch. Die Ausstellung eines solchen Passes sei unbürokratisch zu lösen, die Nutzung durch die Betroffenen sei einfach und weniger sozial belastend als ständig neue Anträge für Einzelunterstützungen. Der Antrag der SPD wird im Rahmen der Haushaltsberatungen des Gemeinderates Ende März im Gemeinderat behandelt werden. -gb-

 

Homepage SPD Herrenberg

Unsere Bundestagskandidatin Jasmina Hostert

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

20.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Umweltschutz und Klimawandel. Herausforderung für die Politik des 21. Jahrhunderts
Diieses Mal ist  Thomas Teufel von Greenpeace Böblingen-Sindelfingen zu Gast. Mit ihm wollen wir …

24.11.2017 - 26.11.2017 Bundeskongress der Jusos in der SPD
Der "Bundesparteitag" der Jusos in der SPD.

24.11.2017, 19:00 Uhr OV Vorstandssitzung

04.12.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Kreisvorstandssitzung

07.12.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederversammlung AG60plus

Alle Termine

Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Martin Schulz

Martin Schulz

Leni Breymaier

Leni Breymaier