22.07.2018 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Gäufelden

Vorsitzender des Vereins „Das bessere Müllkonzept – Vermeiden statt verbrennen e.V. zu Gast beim Juso-Stammtisch

 

Andreas Ruoff, Vorsitzender der Bürgerinitiative „Das bessere Müllkonzept – Vermeiden statt verbrennen e.V. zu Gast bei der Juso-AG Herrenberg & Gäu in Herrenberg

Am Freitag, 20.07.2018 informierte Andreas Ruoff, 1. Vorsitzender der Bürgerinitiative „Das bessere Müllkonzept – Vermeiden statt verbrennen e.V.“ die Jusos über seine Arbeit.

Zu Beginn erläuterte Herr Ruoff die Entstehungsgeschichte der Bürgerinitiative, die aus den beiden Vereinen „Das bessere Müllkonzept e.V. Böblingen“ sowie „Vermeiden statt Verbrennen e.V. Herrenberg“ bereits 1990 entstanden ist und im Jahr 2002 zu einem Verein zusammengeschlossen wurde.

„Unser Verein hat das Ziel, Bürgerverstand in die Entscheidungen des Abfallwirtschaftsbetriebs und der verschiedenen Entscheidungsgremien einfließen zu lassen“, führt Herr Ruoff aus.

„Darüber hinaus setzen wir uns ein für eine Änderung unserer Wirtschaftsweise sowie einen nachhaltig ökologischen Umgang mit endlichen Wertstoffen, im Sinne von Müllvermeidung, Wiederverwendung von Produkten, eine weitest gehende stoffliche und organische Verwertung und geschlossene Stoffkreisläufe“, ergänzt er.

Ein Bestandteil der Arbeit der Bürgerinitiative ist die Warentauschbörse, die einmal im Jahr in der Mehrzweckhalle in Herrenberg stattfindet. Außerdem werden regelmäßig Umwelttipps in den Gemeindeblättern veröffentlicht.

Intensiv wurde über das Thema Abfallwirtschaftssystem des Kreises Böblingen diskutiert.

"Wir als junge Generation sind heutzutage besser denn je darüber informiert, was die Müllproduktion für negative Auswirkungen auf unsere Umwelt hat und sind uns mit Herrn Ruoff darin einig, dass jeder selbst einen Beitrag zum Umweltschutz und zur Müllvermeidung leisten kann, insgesamt weniger Müll produziert werden muss und die Produkte umweltfreundlicher werden sollten“, meint Eren Gürbüz, stellv. Vorsitzender der Juso-AG Herrenberg & Gäu sowie stellv. Vorsitzender des Juso-Kreisverbands Böblingen.

„Allerdings sehen wir das Abfallwirtschaftssystem im Kreis Böblingen noch kritischer als die Bürgerinitiative, denen das Modell der Wertstoffhöfe im Kreis mehr zusagt, als der „Gelbe Sack“ in anderen Kreisen, da wir es generell ablehnen, dass die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Böblingen ihren „Plastik“müll und andere Stoffe selbst mit ihrem PKW auf den Wertstoffhof fahren müssen. Wir fordern daher, dass dieser Aspekt in die Gesamtumweltbilanz des Abfallwirtschaftssystems des Landkreises Böblingen mit eingerechnet werden muss. Aus diesem Grund werden wir in kommender Zeit Abfallwirtschaftssysteme verschiedener Landkreise - eventuell auch unterschiedlicher Länder - miteinander vergleichen, um daraus einen konstruktiven Lösungsvorschlag für das Abfallwirtschaftssystem des Landkreises Böblingen zu erarbeiten“, meint Julia Jacob, Vorsitzende der Juso-AG Herrenberg & Gäu sowie SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gäufelden.

Zum Abschluss lädt Herr Ruoff die Jusos dazu ein, entweder Mitglieder der Bürgerinitiative zu werden oder im Rahmen einer lebendigen und engagierten Zusammenarbeit an einer Verbesserung der aktuellen Situation mitzuwirken.   

Der nächste Stammtisch der Jusos Herrenberg & Gäu findet am Samstag, 22.09.2018 um 18:00 Uhr statt. Interessierte junge Leute sind herzlich willkommen.

01.07.2018 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Gäufelden

Thomas Brenner zu Gast beim Juso-Stammtisch Herrenberg & Gäu

 

Am Freitag, 29.06.2018 informierte Thomas Brenner, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Böblingen-Tübingen gGmbH, die Jusos über die Arbeit der AWO im Kreis Böblingen sowie seine Arbeit im Kreistag.

Zu Beginn ging Brenner auf die Geschichte der AWO ein, die am 13. Dezember 1919 von der Sozialdemokratin Marie Juchacz als Selbsthilfebewegung für Arbeiter gegründet wurde. Aufgrund der Machtergreifung Adolf Hitlers wurde die AWO aufgelöst und verboten, wobei einige Mitglieder im Untergrund ihre Arbeit fortsetzten. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es 1946 zur Neugründung der AWO.
"Heutzutage hat die AWO bundesweit  341.000 Mitglieder, 66.000 ehrenamtliche Mitarbeitende (Helfer) und 212.000 hauptamtliche Mitarbeiter", führt Brenner aus. Die Arbeiterwohlfahrt Böblingen-Tübingen gGmbH ist Träger vieler sozialer Dienste und Hilfeangebote in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Migrationsberatung und im Mobilen Sozialen Dienst für kranke, behinderte und ältere Menschen im Landkreis Böblingen. Bundesweit unterhält die AWO über 13.000 Einrichtungen und Dienste/Dienstleistungen.

Im Anschluss schilderte Brenner die Arbeit der SPD-Fraktion im Kreistag. Wichtige Themen für die SPD seien u.a. das Thema bezahlbarer Wohnraum, der Fortbestand und die Finanzierbarkeit bestehender Kliniken im Kreis, die Integration von Flüchtlingen, kostengünstiger Öffentlicher Nahverkehr und Armutsprostitution/Frauenhaus.

"Wir Jusos haben heute viel gelernt und bedanken uns für den ausführlichen Bericht", meint Julia Jacob, Vorsitzende der Juso-AG Herrenberg & Gäu sowie SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gäufelden zum Abschluss.

Der nächste Stammtisch der Jusos Herrenberg & Gäu findet am Freitag, 20.07.2018 um 18:00 Uhr im El Zapara, Mexikanisches Restaurant (Hirschgasse 12, 71083 Herrenberg) in Herrenberg statt. Intereressierte junge Leute sind herzlich willkommen.

22.04.2018 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Gäufelden

Die Jusos Herrenberg & Gäu veranstalteten ihre erste Klausurtagung

 

Am Sonntag, 22.04.2018 traf sich der neu gewählte Vorstand zur Planung des laufenden Arbeitsjahres.

„Wir wollen in diesem Arbeitsjahr vor allem mit Vereinen, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und die Arbeit der SPD-Ortsvereine vor Ort unterstützen“, meint Julia Jacob, Vorsitzende der Juso-AG Herrenberg & Gäu.

Eren Gürbüz ergänzt: „Unser Ziel ist es, möglichst viele junge Menschen für eine Kandidatur bei den Kommunalwahlen zu gewinnen.“

Es soll ein Brief an alle Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und weitere junge Menschen geben, die als Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen in Frage kommen.

„Diese Aktion wollen wir mit einem coolen Event verbinden, um möglichst viele junge Leute anzusprechen“, meint Felix Rohde, der selbst für die Kommunalwahlen in Herrenberg kandidieren möchte. 

Darüber hinaus wurden Vorschläge für mögliche Veranstaltungen und Aktionen diskutiert.

So ist beispielweise eine Veranstaltung mit dem Kommunalen Kino Herrenberg geplant, ein Vortrag zum Thema Abfallwirtschaftssystem im Kreis Böblingen, Firmenbesuche sowie Gespräche mit Vereinen und Gemeinderäten.

Im Anschluss an die Klausurtagung folgte ein Vortrag von Moritz Oehl zum Thema: „ Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung?“, was vor allem für die anwesenden Schüler eine große Bereicherung war.

Zum Schluss blieb auch noch Zeit, die eigene Pressearbeit kritisch unter die Lupe zu nehmen. Die Jusos wollen regelmäßig Beiträge in den Gemeindeblättern und auf facebook veröffentlichen und durch das Schreiben von Pressemitteilungen auf ihre Arbeit aufmerksam machen.

Darüber hinaus soll es regelmäßig Stammtische für einen intensiven Austausch geben.

Am Samstag, 19.05.2018 um 18:00 Uhr findet der erste Stammtisch im Café Barista in Herrenberg statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

02.04.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Gäufelden

Patrick Dahlemann war bei den Jusos Herrenberg & Gäu zu Gast

 

Bekannt wurde Dahlemann durch eine Gegendemonstration zu einer NPD-Kundgebung, wo er dazu aufgefordert wurde, Stellung zu den Thesen der NPD zu beziehen und sich am offenen Mikrofon für Offenheit, Demokratie, Dialog und gegen Fremdenhass aussprach. Außerdem wurde ihm die Theodor-Heuss-Medaille für sein Engagement für die demokratische Öffentlichkeit verliehen.

Diskutiert wurden in Herrenberg u.a. die Themen Wohlstand, Gerechtigkeit und die Frage, wie glaubwürdige Politik gestaltet werden kann. Schlüssel dazu seien ein Anpacken konkreter Probleme vor Ort sowie eine kontinuierliche Arbeit, die nicht nur vor Wahlen deutlich werden müsse.

01.04.2017 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Gäufelden

Julia Jacob, SPD-Vorsitzende in Gäufelden, als stellvertretende Vorsitzende der Jusos Herrenberg und Gäu gewählt

 

„Nachdem wir uns in den letzten Monaten regelmäßig getroffen haben, neue Mitglieder gewinnen konnten und uns in verschiedene, kommunale Themen eingearbeitet haben, ist es uns nun gelungen, einen Vorstand zusammenzustellen, mit dem wir zukünftig die Politik in Herrenberg und Umgebung aktiv mitgestalten möchten“ erläutert der neue Vorsitzende Eren Gürbüz, der in der Herrenberger SPD aktiv und in der Partei auf Kreisebene für die Themen Migration und Integration verantwortlich ist. Zur neuen Arbeitsgemeinschaft gehören neben Herrenberg auch Gäufelden, Aidlingen, Jettingen, Bondorf, Nufringen, Mötzingen und Deckenpfronn.

„Wir wollen jungen Menschen in Gäufelden durch eine kontinuierliche Arbeit vor Ort, die Möglichkeit geben, sich aktiv einzubringen und Politik mitzugestalten“, so Julia Jacob, die als eine von sieben Personen als stellv. Vorsitzende der Jusos Herrenberg und Gäu gewählt wurde.

Neben Jacob wurden auch Robin Voss aus Nufringen, Hannah Koch, Emre Boğazköy, Felix Leonhardt, Jannis Ahlert sowie Gianluca Kammerer aus Herrenberg als Stellvertreter in den Vorstand gewählt. Bei der SPD Herrenberg werden die Jusos durch Tom Reinartz vertreten.

Der Juso-Kreisvorsitzende Jan Hambach erklärt: „Mit dieser Wahl sind wir Jusos wieder im ganzen Kreis auf lokaler Ebene vertreten und können die Partei so nachhaltig stärken.“ Zukünftig soll es regelmäßige Treffen, Veranstaltungen und Aktionen geben.

Weitere Informationen über die Arbeitsgemeinschaft gibt es im Internet unter: www.jusos-bb.de oder auf der Facebook-Seite.

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

25.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Stammtisch der SPD-Ortsvereine im Oberen Gäu
Am Dienstag, 25.09.2018 findet um 19:00 Uhr der Stammtisch der SPD-Ortsvereine im Oberen Gäu zum Th …

26.09.2018, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr SPD Jettingen: Mitgliederversammlung QIII

27.09.2018, 19:30 Uhr Politischen Stammtisch
Das Thema „Vertrauensverlust der Politik und Verunsicherung als Strategie – wie gehen wir dagegen vor?“ …

12.10.2018, 19:00 Uhr Vorstandssitzung

25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr AG 60plus Kreisverband - Mitgliederversammlung

Alle Termine

Facebook

Leni Breymaier

Leni Breymaier