Im Interesse aller

Veröffentlicht am 18.11.2017 in Presseecho

Lokalpolitische Kolumne des Gäuboten vom 18.11.2017

Meine Meinung

Von Bodo Philipsen, SPD-Fraktionschef im Herrenberger Rat

Wohnen im Grünen in Südhanglage mit Blick auf die Schwäbische Alb, zehn Minuten zu Fuß oder fünf Minuten mit dem Rad in die Altstadt und zum Bahnhof, direkter Schienenanschluss an die Ammertalbahn, Bushaltestellen im Wohngebiet, mindestens 25 % bezahlbare Wohnungen im Sozialen Mietwohnungsbau, verschiedene Wohnformen wie Baugemeinschaft, Intergenerationenwohnen oder individuelles Bauen im Stadthaus, Co2-neutrale Energieversorgung, alles in attraktiver Architektur, Tiefgaragenplätze, weitgehend autofreie Innenbereiche zum Spielen für Kinder, zahlreiche Spiel- und Begegnungstreffpunkte auf interessanten Quartiersplätzen, IBA-gefördertes Wohngebiet als stabile Geldanlage. Sie sind interessiert?

So könnte der Text für die Vermarktung unseres zukünftigen Wohngebietes Herrenberg-Süd aussehen. Man riskiert nichts, wenn man prognostiziert, dass die Nachfrage sehr hoch wird. Wir brauchen dieses Baugebiet auch, weil wir nur dort schnell bezahlbaren Wohnraum in größerem Umfang zur Verfügung stellen können.

Deswegen wollten wir von der SPD schon vor 25 Jahren dieses Wohngebiet. Damals scheiterte es an der mangelnden Umlegungsbereitschaft der Eigentümer. Diesmal scheint die Erschließung die Achillesferse zu sein. Wir Sozialdemokraten halten eine Erschließung von West und Ost erforderlich, weil wir das Alzental und die Horber Straße nicht noch mehr belasten wollen, weil die Anwohner schnell auf die Autobahn kommen sollen und weil wir I 3 nicht Vorschub leisten wollen. Allerdings muss der Durchgangsverkehr rechtlich und baulich verhindert werden. Auf unseren Antrag hat dies der Gemeinderat auf seiner letzten Sitzung auch so beschlossen. Und zwar als Bedingung für eine beidseitige Erschließung.

Herrenberg Süd hat das Potenzial innovativstes Baugebiet der Stadt zu werden und das Potenzial die Kaufkraft der Innenstadt zu stärken, ohne dass der Autoverkehr in die Stadt deutlich zunimmt. Herrenberg-Süd ist eine große Chance für unsere Stadtentwicklung.

Deswegen haben alle Herrenberger ein Interesse an der schnellen Verwirklichung dieses Baugebietes.

 

Homepage SPD Herrenberg

Unsere Bundestagskandidatin Jasmina Hostert

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

19.01.2018, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Religion im 21.Jahrhundert - Brauchen wir mehr Trennung von Staat und Kirche?
Gemeinsam mit dem Humanistischen Verband Deutschlands tauschen wir uns über Religion und Atheismus, den& …

19.01.2018, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung
mit Martin Körner, Vorsitzender der SPD-Gemeinderatsfraktion in Stuttgart, zum Thema „Neue Ansät …

20.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Jusos Herrenberg & Gäu: KZ-Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen u. Bericht d. Israelreise Jusos BW
Am 20.01.18 um 18:30 findet unser Stammtisch in Herrenberger Klosterhof statt. Julia Gruber von den Jusos Ostalb u …

25.01.2018 Kreismitgliederversammlung
zum Thema „GroKo, KoKo, Minderheitsregierung?“  wird in Herrenberg stattfinden.  

09.02.2018, 19:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Martin Schulz

Martin Schulz

Leni Breymaier

Leni Breymaier